Home
Gesundheit
Aufbau
Dämpfungen
Fragen
Kontakte
Impressum
Fragen

Welche verschiedenen Typen von Wasserbetten gibt es ?
Wir unterscheiden folgende Typen: Schlauch-Wassermatratzen, Hardside Wasserbetten und Softside Wasserbetten.
Eine Schlauch-Wassermatratze ist mit einem richtigen Wasserbett nicht zu vergleichen. Das Einzige, was beide miteinander verbindet, ist das Wasser. Es besteht aus mehreren schmalen und nebeneinander liegenden, mit Wasser gefüllten Schläuchen. Diese wiederum sind zwischen zwei Schaumstoffauflagen eingebettet. Die Wellenberuhigung wird durch einen eingelegten Polyuretanschaum innerhalb des Wassersackes erreicht. Das System selbst kommt mit einer sehr geringen Wassermenge aus und kann deshalb ohne weiteres auf einen normalen Lattenrost gelegt werden. Alle Vorteile eines echten Wasserbettes gehen allerdings durch solch einen Aufbau verloren.
Die ersten richtigen Wasserbetten waren Hard-Side Betten. Bei dieser , inzwischen überholten, Version des Bettaufbaues wird die Wassermatratze direkt in eine starke Holzumrandung gelegt, welche ihr den seitlichen Halt gibt. Das Ganze liegt auf einer Bodenplatte, die von Gewichtsverteilern unterstützt wird. Zwischen der Wassermatratze, dem Holzrahmen und der Bodenplatte befindet sich eine Sicherheitsfolie, die das Wasser bei einer eventuellen Perforation der Matratze auffängt.
Die heute aktuelle und gebräuchlichste Form eines Wasserbettes, ist das Softside-Bett. Bei diesem Typ von Wasserbett besteht die seitliche Umrand größtenteils aus Schaumstoffteilen (ggf. Holzverstärkt). Dieser trotzderm sehr stabile Umbau sorgt dafür, daß ein Softside-Bett ohne den sonst üblichen Holzrahmen aufgestellt werden kann. Dennoch ist es in ein vorhandenes Bettgestell einbaubar. Für solch einen Einbau in ein vorhandenes Bettgestell sind Wasserbetten mit geteiltem Schaumrahmen besonders geeignet.
Genauere Infos siehe  AUFBAU

Wird man nicht Seekrank?
Seekrank werden ist auf dem Wasserbett nicht möglich. Für unsere Wasserbetten gibt es 7 verschiedene Beruhigungsstufen. Je höher die Beruhigungsstufe ist, um so weniger schwingt das Wasserbett nach. Nach einigen Nächten wird das kurze Wiegen als angenehm erfunden. Im Dualsystem, also bei zwei Kerne, wird auch der empfindlichste Partner nicht gestört.

Was für Vorteile haben Wasserbetten?
Medizinische, hygienische und allgemeine Vorteile siehe GESUNDHEIT

Was ist der Unterschied zwischen einer Wasserader und einem Wasserbett?
Das gewärmte, stehende Wasser einer Wassermatratze ist nicht mit dem kalten, fließenden Wasser einer Wasserader, die ionisierende Ströme erzeugt, zu verwechseln. Warmes Wasser in Form von Heilquellen und Thermalbädern ist eines der ältesten Heilmittel, angewandt z. B. bei Gelenkleiden, Rheuma und vielen altersbedingten Erkrankungen.

Ändert sich meine Schlafgewohnheit?
Ja, durch die gleichmäßige Verteilung des Auflagedrucks ändert man seine Schlafposition nur etwa ein Drittel so häufig, als bei herkömmlichen Betten. Dadurch verkürzt sich die Einschlafphase. Der Grund liegt in einer verbesserten Blutzirkulation. Hieraus ergibt sich außerdem eine Verlängerung der Tiefschlafphase, die für die Regenation während der Nacht eine besondere Bedeutung hat.

Ist es möglich das Wasserbett in meinem Bettrahmen einzubauen?
Wasserbetten passen in fast jeden Bettrahmen. Bei dem bestehenden Bett werden zuerst die Matratzen und der Lattenrost entfernt, damit das Bett innen bis auf den Boden frei wird. Dann wird das komplette Wasserbett in den Bettrahmen eingesetzt. Das Bett hat nun keine tragende Funktion mehr, sondern ist nur noch Dekoration, da der Sockel die Wassermatratze trägt.

Machen Wasserbetten Geräusche?
Nein. nach dem Aufbau des Bettes wird die Luft aus der Wassermatratze entfernt, damit wird das Wasserbett geräuschfrei. Durch den sehr stabilen Aufbau, sein Wasservolumen und dem damit verbundenen Gewicht, steht das Bett fest an seinem Platz. Das unangenehme Quietschen der Bettkonstruktion, wie sie bei herkömmlichen Betten gern auftreten,  kann ausgeschlossen werden.

Wie hoch ist der Stromverbrauch?         Sommer (Winter)
Eine Heizung benötigt  ca. 0,3 KW (1,2 KW) pro Tag.  Unsere Heizung hat 300 W, aber sie schaltet sich nur für ca. 1 (2-4) Stunden pro Tag zu. Im Monat sind mit ca. 9 KW (36 KW) Verbrauch zu rechnen. Dadurch entstehen Kosten im Sommer von ca. 2.- DM und im Winter 7.- DM pro Monat pro Heizsystem (Testaufbau:  Im Sommer normale Benutzung mit Bettdecken.
                     Im Winter, unbeheizter Raum, keine Isolieren durch Bettdecken )              

Was mache ich, wenn ein Loch in der Matratze ist?
Uns anrufen und wir senden Ihnen ein Flickset zu oder wir reparieren den Schaden bei Ihnen.

Ist das Wasserbett nicht zu schwer für meinen Boden?
Nein, so lange Ihr Haus nach der DIN erbaut wurde und keine größeren Deckenrisse aufweist, ist es kein Problem. Wir senden Ihnen gerne eine Baustatische Untersuchung zu.
Das Wasserbett wiegt ca. 800 kg, sollten Sie mit 8 Personen an einem Tisch sitzen, haben Sie eine ähnliche Belastung.Vergleichsweise die Druckbelastung Ihres Kühlschrankes, 50x50 cm, ist höher als der gleiche Ausschnitt eines Wasserbettes.

Kann das Wasserbett nicht auslaufen?
Ein Auslaufen des Wasserbettes ist nicht möglich. Die Matratzenoberfläche ist durch das Spannbettuch und den Matratzenüberzug geschützt. Bei einer gewaltsamen Beschädigung des Wasserkernes ist die Sicherheitsfolie (siehe AUFBAU) in der Lage die gesamte Wassermenge aufzufangen.

Hat das Wasserbett auch Nachteile?
Ja, das Wasserbett ist schwer und es wird Sie einige Stunden kosten, wenn Sie umziehen.

Wie empfindlich ist der Wasserkern?
Ein spielendes Kind oder eine Katze werden den Kern nicht beschädigen können, weil der Matratzenüberbezug den Wasserkern noch schützt und die Matratze nicht unter Druck steht.

Wieso wird soviel übers Wasserbett gesprochen?
Zum größten Teil hat das Wasserbett seine Population der positiven Mundpropaganda von Wasserbettenschläfern zu verdanken. Viele Leute kaufen denn auch das Bett auf Empfehlung von Bekannten, Freunde, Arbeitskollegen... In Deutschland, Holland und Belgien schlafen mittlerweile zwischen 5 und 10 % der Einwohner schon auf einem Wasserbett. In den USA und den skandinavischen Ländern liegt der Prozentsatz noch viel höher.

Wie hoch ist die Lebensdauer?
Wir geben Ihnen auf den Wasserkern 5 Jahre Garantie. Die Lebensdauer ist aber um ein vielfaches höher. Sie ist abhängig von der Quälität der Schweißnähte und des Vinyl (siehe AUFBAU).
Sie können die Lebensdauer Ihrer Wassermatratze erhöhen, indem Sie die Pflege durch Wasseraufbereitungsmittel (Konditionierer) und Vinylreiniger für die Wasserkernoberfläche durchführen. Auf Wunsch senden wir Ihnen automatisch ein Reinigungsset zu. Einzelteile die defekt sind können auch einzeln ersetzt werden.
Sollten Sie umziehen, können Sie nach Absprache Pumpen, Schläuche, usw. ausleihen oder wir bauen das Wasserbett ab und am neuen Standort wieder auf.

  

[Home] [Gesundheit] [Aufbau] [Dämpfungen] [Fragen] [Kontakte] [Impressum]